Nachrichten

Transfusionsmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Holger Hackstein, MBA
Transfusionsmedizin, Uni-Klinikum

2.500 € für die Initiative-Lebensbank

Sparda-Bank-Mitarbeiter spendet 25-Jahre-Jubiläumsgratifikation

Joachim Schmitt feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Sparda-Bank Nürnberg - Genossenschaftsbank stellt Jubilar Spende in Höhe von 2.500 Euro zur Verfügung - Geld kommt der "Initiative Lebensbank" zugute
Stefan Schindler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg eG, Prof. Dr. Volker Weisbach, Oberarzt der Transfusionsmedizin, und Joachim Schmitt, Jubilar der Sparda-Bank (v. l.), in der Erlanger Stammzellbank. In den großen Tanks werden die Stammzellpräparate in etwa -170° C kaltem, flüssigem Stickstoff gelagert. Foto: Uni-Klinikum Erlangen

Als regional orientiertes Unternehmen setzt sich die Sparda-Bank Nürnberg eG regelmäßig für soziale Projekte in Nordbayern ein. Anlässlich ihrer Dienstjubiläen wird den Mitarbeitern eine Spendensumme zur Verfügung gestellt, über deren Verwendung sie entscheiden können. Joachim Schmitt, seit 25 Jahren tätig für die Sparda-Bank Nürnberg, hat sich für die "Initiative Lebensbank" des Universitätsklinikums Erlangen entschieden und unterstützt diese mit 2.500 Euro. Heute besuchte der Mitarbeiter zusammen mit Stefan Schindler, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparda-Bank Nürnberg, die soziale Einrichtung, um die Spende zu überbringen.

Auf Unterstützung angewiesen

Prof. Dr. Volker Weisbach, stellvertretender Leiter der Initiative, freut sich: "Mit der großzügigen Spende der Sparda-Bank können wir unser Angebot ausbauen, um Menschen das Leben zu retten." Die Initiative setzt auf langfristige Ziele, um helfen zu können. Mithilfe von Nabelschnurblut werden Stammzellenspenden registriert und tiefgefroren, um sie später weltweit als Behandlung für Leukämie-Erkrankungen verwenden zu können. "Leider ist der Vorgang sehr kostenintensiv - deswegen sind wir für jede Unterstützung dankbar", so Prof. Dr. Weisbach.

Verantwortungsvolles Handeln für die Gesellschaft

"Die Lebensbank ist eine buchstäblich lebensnotwendige Einrichtung", so Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg. "Ihr Leitmotiv 'Handeln, um zu helfen' passt sehr gut zur unserer Unternehmensphilosophie. Ich freue mich, dass Joachim Schmitt diese Initiative für seine Spende ausgewählt hat." Das Finanzinstitut unterstützt regelmäßig ortsansässige Projekte für Bildung und Soziales in der gesamten Region Nordbayern.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank Nürnberg

Die 1930 gegründete Sparda-Bank Nürnberg eG ist die größte genossenschaftliche Bank in Nordbayern und mittlerweile mit 22 Filialen in der gesamten Region vertreten – Tendenz steigend. Heute ist die Sparda-Bank Nürnberg eG eine Direktbank mit Filialen; das heißt, sie verbindet die Vorteile einer Direktbank (günstige Konditionen und einfache Abwicklung) mit den Vorteilen einer Filialbank (qualifizierte und persönliche Beratung).

Das wissen die Kunden zu schätzen: Schon zum 21. Mal in Folge wurden die Sparda-Banken bei der unabhängigen Umfrage „Kundenmonitor Deutschland“ von der ServiceBarometer AG zu der Bank mit den zufriedensten Kunden gewählt. Die Sparda-Bank Nürnberg hat insgesamt über 200.000 Mitglieder. Viele der neuen Mitglieder gehen auf Empfehlung zufriedener Sparda-Kunden zur Sparda-Bank Nürnberg. Die Bilanzsumme der Bank betrug 2013 rund 3,22 Milliarden Euro.

Weitere Informationen:

Sparda-Bank Nürnberg
Abteilungsdirektor Marketing
Frank Büttner
Telefon: 0911 2477-321  
Fax: 0911 2477-329
E-Mail: frank.buettneratsparda-n.de
Internet: www.sparda-n.de

Medienkontakt:

KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Str. 19
90768 Fürth
Telefon: 0911 97478-10
Fax: 0911 97478-25

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung