immungenetisches Labor

Transfusionsmedizin

Leiter:
Prof. Dr. med. Reinhold Eckstein

Untersuchungsspektrum des immungenetischen Labors der Abteilung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in unserem immungenetischen Labor in der Stammzellbank findet HLA- sowie Gerinnungsmutationsdiagnostik mittels modernster Nukleinsäure-Amplifikationstechniken statt. Das Labor ist von der European Federation for Immunogenetics (EFI) akkreditiert.

Bitte beachten Sie: die dargestellten Untersuchungen im HLA-System werden nur im Zusammenhang mit Transfusionszwischenfällen oder expliziten Anforderungen im Zusammenhang mit Thrombozyten-Refraktäriatät durchgeführt. Für HLA-Untersuchungen im Zusammenhang mit Stammzelltransplantationen oder anderen Diagnosen wenden Sie sich bitte an das HLA-Labor (Gemeinschaftseinrichtung der Medizinischen Klinik 5 und der Medizinischen Klinik 3).

Wichtig ist für alle Untersuchungen die korrekte Einsendung der Proben bzw. die Präanalytik. Generell gilt, dass Blutproben nur zur Untersuchung angenommen und untersucht werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 

Klar lesbare Angabe von Name, Vorname und Geburtsdatum des Probanden - auf der Blutprobe und auf der Anforderung! Anforderer und Datum der Blutentnahme müssen zumindest auf der begleitenden schriftlichen Anforderung ersichtlich sein.

Für Antikörper-Screenings bzw. -Spezifizierungen wird mindestens 1ml nicht antikoaguliertes Vollblut ("Serumröhrchen") benötigt. Für molekulargenetische Typisierungen wird EDTA- oder Zitrat-antikoaguliertes Vollblut (EDTA-Röhrchen 2,7ml; Zitratröhrchen 3,5ml) zur DNA-Extraktion benötigt (1ml Blut reicht).

 

Untersuchungsspektrum:

Untersuchungsspektrum des immungenetischen Labors

Analyt

Test (Firma)

Methode

Getestete Merkmale

HLA-Klasse-I-Antikörper-Screening

FlowPRA (OneLambda)

Bead-basierte Durchfluss-zytometrie

Liste der auf den Beads vorhandenen Klasse-I-Merkmale im Labor vorhanden*

HLA-Klasse-I-Antikörper-Spezifizierung

Lifecodes LSA Single Antigen (Immucor)

Bead array Test am Luminex

Liste der auf den Beads vorhandenen Klasse-I-Merkmale im Labor vorhanden*

antithrombozytäre Alloantikörper

PAK-Lx (Immucor)

Bead array Test am Luminex

Anti-HPA-1ab, -2ab, -3ab, -5ab; GPIIb/IIIa, GPIb/IX, GPIa/IIa und GPIV; HLA-Klasse-I-Antikörper*

HPA-Antigen-Typisierung

HPA-Type (BAG)

SSP-PCR

HPA-1ab, -2ab, -3ab, -4ab, -5ab, -6ab, -9ab, -15ab

HPA-Antigen-Typisierung

HPA-Ready Gene (Innotrain)

SSP-PCR

HPA-1ab, -2ab, -3ab, -4ab, -5ab, -6ab, -8ab, -9ab, -11ab, -15ab, -21ab, -27ab

AB0-Antigen-Typisierung

AB0-Type (BAG)

SSP-PCR

A, A2, B, O1, 02

AB0-Antigen-Typisierung

RBC-Ready Gene AB0 (Innotrain)

SSP-PCR

A, A2, B, O1, 02

Rhesus-Antigen-Typisierung

RH-Type (BAG)

SSP-PCR

C, c, D, E, e, Cw und mehrere RHD-Varianten*

Rhesus-Antigen-Typisierung

RBC-Ready Gene CDE (Innotrain)

SSP-PCR

C, c, D, E, e, Cw und mehrere RHD-Varianten*

Rhesus-D-Varianten

Partial D-Type (BAG)

SSP-PCR

Rhesus D-Varianten*

Rhesus-D-Varianten

RBC Ready Gene D AddOn (Innotrain)

SSP-PCR

Rhesus D-Varianten*

Weak D

Weak D-Type (BAG)

SSP-PCR

Serologisch schwache Varianten des Rhesus D*

Weak D

RBC Ready Gene D weak (Innotrain)

SSP-PCR

Serologisch schwache Varianten des Rhesus D*

RHD-Zygosität

D Zygosity-Type (BAG)

SSP-PCR

DD, Dd, dd

RHD-Zygosität

RBC-Ready Gene ZygoFast (Innotrain)

SSP-PCR

DD, Dd, dd

Kell, Duffy, Kidd-Antigen-Bestimmung

KKD-Type (BAG)

SSP-PCR

K, k; Jka, Jkb; Fya, Fyb, Fybweak; Fy0

Kell, Duffy, Kidd-Antigen-Bestimmung

RBC-Ready Gene KKD (Innotrain)

SSP-PCR

K, k; Jka, Jkb; Fya, Fyb, Fybweak; Fy0

MNS-Antigen-Bestimmung

MNS-Type (BAG)

SSP-PCR

M, N , S, s

MNS-Antigen-Bestimmung

RBC-Ready Gene MNS (Innotrain)

SSP-PCR

M, N, S, s, Vw, Mg

Seltene Blutgruppen-Merkmale

RBC-Ready Gene Rare ID (Innotrain)

SSP-PCR

Lua, Lub; Dia, Dib; Yta,Ytb; Wra, Wrb;

Coa, Cob; Kpa, Kpb; Doa, Dob; Kna, Knb

HLA-Klasse-I-Antigen-Bestimmung 1 Block

Histo Type SSP (BAG)

SSP-PCR

HLA-A, -B, -C #

HLA-Klasse-I-Antigen-Bestimmung 1 Block

Olerup SSP

SSP-PCR

HLA-A, -B, -C #

HLA-Klasse-I-Antigen-Bestimmung 1 Block

Lifecodes HLA SSO Typing Rapid (Immucor)

SSP-PCR

HLA-A, -B, -C #

HLA-Klasse-II-Antigen-Bestimmung 1 Block

Histo Type SSP (BAG)

SSP-PCR

HLA-DQB1, -DRB1 #

HLA-Klasse-II-Antigen-Bestimmung 1 Block

Olerup SSP

SSP-PCR

HLA-DQB1, -DRB1 #

HLA-Klasse-I-Antigen-Bestimmung 2 Block bis Allel-Bestimmung

S4A,-B,-C-Kit (Protrans)

Sanger-Sequenzierung (SBT)

 

HLA-A, -B, -C #

HLA-Klasse-II-Antigen-Bestimmung 2 Block bis Allel-Bestimmung

S4DRB1, S3DQ-Kit (Protrans)

 

Sanger-Sequenzierung (SBT)

 

HLA-DQB1, -DRB1 #

HLA-Klasse-I- und II-Antigen-Bestimmung 2 Block bis Allel-Bestimmung

Holotype-Kit (Omixon)

Next Generation Sequencing

 

HLA-A, -B, -C, -DQB1, -DRB1 #

Faktor-V-Mutation

Fluorotype (Hain)

Realtime-PCR

 

Faktor-V-Mutation Typ Leiden A506G (APC-Sensitivitäts-Ratio-Bestimmung empfohlen; Spezialgerinnung)

Prothrombin-Mutation

Fluorotype (Hain)

Realtime-PCR

 

Prothrombin-Mutation G20210A

MTHFR-Mutation

Fluorotype (Hain)

Realtime-PCR


MTHFR-Mutation C677T (Homocystein-Spiegel-Bestimmung empfohlen; Zentrallabor)

 

*Für die Darstellung hier ist die Liste zu umfangreich, sie kann auf Wunsch bereitgestellt werden.

# HLA-Merkmale: Die den Typisierungen zugrundeliegende HLA-Datenbank wird mindestens jährlich, meist zweimal pro Jahr aufgrund der ständig steigenden Anzahl identifizierter Allele aktualisiert.

 

 

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung